post

Pure C – Programmatische Lautmalerei: So schmeckt’s in und nach Zeeland

Sergio Herman: Jetzt auch noch Hotelier

Warum diese Restaurantkritik über das Pure C mit einem Foto von einem Hotelzimmer beginnt? Im Strandhotel in Cadzand-Bad schreiten der Um- und Anbau voran. Beim Besuch war schon ein Teil der Zimmer bezugsfertig. Und das ist gut so, denn der häßliche Betonklotz war in die Jahre gekommen. Trotz direkter Strandlage, die es wegen Dünen überraschenderweise gar nicht so häufig in den Niederlanden gibt, war das Hotel bisher nicht so einladend. Zumindest das, was auf dem Weg zum stylischen und hellen Wintergarten-Anbau des von Sergio Herman Restaurants betriebenen Restaurants zu sehen war. Superstar Hermann ist jetzt auch unter die Hoteliers gegangen. Kaum steigt er aus dem Auto und eilt, das Frühstücksbüffet auf “fucking perfect” zu checken gibt’s Geraune, neugierige Blicke oder gleich Selfies mit dem NL-Kochsuperstar. Dann geht’s ins AirRepublic, um nach dem Rechten zu sehen, um am Abend schließlich die Hitze am Robata-Grill in der neueröffneten Tagesbar “Blueness” im Auge zu haben. Alles gestaltet vom Designer Piet Boon. Puristisch, modern und doch wieder Bauhaus-zeitlos. Nur über die dünnen Türchen im offenen Badezimmer sollte man nochmals nachdenken.

Passend dazu zieht der immer noch junge Küchenchef Syrco Bakker im Wintergarten die Zügel weiter an: Weniger Lunch-Services, reduzierte Gästezahl und, am wichtigsten: noch konsequenter und fokussierter gelingen Syrco Bakkers Gerichte rund um Produkte und Aromen der niederländischen Provinz Zeeland, die er gerne mit südostasiatischen Elementen kombiniert. Bei ihm ganz authentisch, denn Sergio Hermans langjähriger Zögling hat eine indonesische Mutter. Zu all dem passt kongenial der großartigen Blick über die Dünen auf Strand und Nordsee.

Pure C: Auster

Auster, Queller, Hierbas De Las Dunas

Pure C: Snacks

Hering, Rübe, Sakura und Muschel, Saure Sahne, Sanddorn, Beere

Pure C Bread: 

Brotauswahl

Meeräsche, Gurke, Messermuschel, Jalapeno

Treasures of our region: Kingfish (Oosterschelde), Zucchini, Zitronenthymian; “vergessene Muscheln” (Westerschelde), Miso, Radieschen; Tomate (Westdorpe) Colatura; Bock (Sluis) Rendang; Garnele (Zeebrugge), Aprikose, Presswurst

Langoustine, Bohnen, Sambal Maison

Supplement: Sergio’s Classic: gegrillter Steinbutt mit Hummer 

Heilbutt, Taschenkrebs, Artischocke, Girolle

Sisteron Lamm, Fenchel, Aubergine, Hagebutte

Foie gras, Kirschen, Haselnuss

Erdbeere, Verbene, Ziegenjoghurt

Geburtstagstörtchen

Durch den Strandgewächs-Likör Hierbas de las Dunas wird die Auster zum Erfrischungs-Shot, Sanddorn belebt sauer die lokale Miesmuschel. Bei der gebeizten Oosterschelde-Meeräsche mit Messermuschel und Gurke hilft geeiste Jalapeño einer gewohnten Kombination auf die Sprünge zur Perfektion. Fester Kingfisch, vergessene Muscheln aus der Westerschelde, geniale Tomaten aus Westdorpe, Rendang-Curry-Hammel aus Sluis und handgepulte Garnelen aus Zeebrugge: Unter Kostbarkeiten unserer Region spult Bakker eine beeindruckend schlüssiges Programm ab. Seinem Lehrer Sergio Herman huldigt der gegrillte Steinbutt mit bis zum letzten Löffel köstlicher Hummerstückchen-Sauce bèarnaise. Zur Langustine bringt Bakker seine indonesischen Wurzeln mit einem pikanten Sambal ins Spiel. Das kernige Lamm wird subtil von nordafrikanischen und Levante-Aromen begleitet. Wenn dann noch Foie gras mit Kirsche und Haselnuss am Ende des Menüs steht, ist die (kulinarische) Welt für einen Wimpernschlag perfekt.

Beeindruckende Regionalküche ohne Scheuklappen! Dabei lässt es sich der lässig-liebevolle Service um Maitre Maarten Buysse nicht nehmen, am Tisch zu tranchieren und anzurichten. Sergio Herman und Syrco Bakker scheinen ohnehin ein gutes Gefühl dafür zu haben, wie man kreativ voranschreitet und gleichzeitig Althergebrachtes gleichsam sinn- und effektvoll in eine Menü-Dramaturgie einbaut.

Boulevard de Wielingen 49
Cadzand
www.pure-c.nl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.