Karlsruhe – “Kreuz-Stübl” in Kuppenheim

Es gibt zwei Möglichkeiten – einen Sieg, dann schmeckt das Essen im Zustand der Euphorie besonders gut oder dient bei einer Niederlage, manchmal gar bei einer Punkteteilung, der Frustbewältigung. Neben der obligatorischen Stadionwurst, deren Qualität von ganz schlecht bis hin zu guter Metzgerqualität vom Holzkohlegrill reicht, kann man an den meisten Spielorten der Fußballbundesliga vor oder nach dem Spiel auch in ein Restaurant einkehren.

Daher diese neue Kategorie Auswärtsspiel, die sich mit kulinarischen Betrachtungen bei einer Reise in eine fremde Stadt, ein fremdes Stadion beschäftigt. In loser Reihenfolge folgen Berichte über Restaurantbesuche im Zusammenhang mit einem Auswärtsspiel oder auch verpaßte Gelegenheiten, was man hätte am Ort des Geschehens noch machen können.

Los geht es mit dem Besuch des Restaurants „Kreuz-Stübl“ in Kuppenheim. Der kleine Ort liegt knapp 30 Kilometer vom Wildpark-Stadion in Karlsruhe entfernt und das Kreuz-Stübl ist das badisch-regionale Pendant zu Wolfgang Raubs gleichnamigem, sternegekröntem Restaurant. Im Gault Millau 2008 steht eine Auszeichnung mit 16 Punkten zu Buche.

Read More