Die Nudeln mit ihrer Füllung aus Süßkartoffelpüree gefielen mir sehr gut. Nach unendlichen Nudelversuchen ist auch der Teig mittlerweile gut zu verarbeiten und behält nach dem Kochen eine gute Konsistenz. Die Rote Beete war mit ihrem süß-saurem Geschmacksbild alleine gegessen durchaus lecker, dominierte allerdings das Gericht und sorgte nicht nur für die beabsichtigte Fruchtigkeit. Statt Manouri wäre sicherlich fein gehobelter Feta-Käse eine bessere Lösung, dies schon aufgrund der Konsistenz. Wie man unschwer erkennen kann, laßt das Öl den Eindruck eines "vor Fett triefenden" Tellers entstehen, obwohl geschmacklich nichts auszusetzen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.